Sprache DE Sprache EN Sprache FR Sprache IT Sprache NL
EUR
  • EUR
  • USD
  • JPY
  • BGN
  • CZK
  • DKK
  • GBP
  • HUF
  • PLN
  • RON
  • SEK
  • CHF
  • ISK
  • NOK
  • HRK
  • RUB
  • TRY
  • AUD
  • BRL
  • CAD
  • CNY
  • HKD
  • IDR
  • ILS
  • INR
  • KRW
  • MXN
  • MYR
  • NZD
  • PHP
  • SGD
  • THB
  • ZAR
0
Kunden-Login
Call Intertechnik
Write Intertechnik
Intertechnik Logo
Sprache DE Sprache EN Sprache FR Sprache IT Sprache NL
EUR
  • EUR
  • USD
  • JPY
  • BGN
  • CZK
  • DKK
  • GBP
  • HUF
  • PLN
  • RON
  • SEK
  • CHF
  • ISK
  • NOK
  • HRK
  • RUB
  • TRY
  • AUD
  • BRL
  • CAD
  • CNY
  • HKD
  • IDR
  • ILS
  • INR
  • KRW
  • MXN
  • MYR
  • NZD
  • PHP
  • SGD
  • THB
  • ZAR
Kunden-Login
0
BS/Satorique1/Kino/Wall

BS/Satorique1/Kino/Wall

Best.-Nr. 1385360

488,00 € / Stück
inkl. MwSt.
versandkostenfrei in Deutschland
410.08 € exkl. MwSt
Lager: lieferbar

Verfügbare Optionen für diesen Artikel

Wählen Sie die gewünschten Optionen durch klicken aus und legen Sie diese mit dem Artikel in den Warenkorb.

Option: Frontwand

Werden individuell hergestellt, daher kann sich die Lieferzeit verlängern. Teillieferung möglich.

Option: Weichenbau

Menge: 
Diesen Artikel günstiger gesehen?

Dazugehörige Magazin-Artikel aus unserer Community

Satorique Kino 1

Satorique Kino 1

Servus ich bin der Wolfgang aus München

und beschreibe in den nachfolgenden Zeilen den Bau von insgesamt 12 Satorique Kino die als Ergänzung zu meinen bereits bestehenden Satorique MTM als Frontlautsprecher fungieren sollen. Jetzt geht es endlich los der Bau meiner neuen 6 Surroundspeaker und 6 Atmosspeaker. Verwendung findet hier die neu entwickelte Satorique Kino von Intertechnik.

In den nachfolgenden Fotos seht ihr erst einmal eine Gesamtzusammenstellung aller Komponenten sowie eines exemplarisch zusammengefügten Atmoslautsprechers.

Die Gehäuse für die 6 Atmos Lautsprecher habe ich mit einer Festool Domino verdübelt wie man auf den nachfolgenden Fotos sehen kann.

Der nächste Step ist das Verleimen des Gehäuses noch ohne die Frontplatte, da vorher noch die Frequenzweiche eingebaut werden muss.

Front Wide Lautsprecher sowie Side Surrounds jeweils 2 Stück davon werden in der Bauform abgeändert damit sie in meine Wandverkleidung eingefügt werden können. Schaut zwar unspektakulär aus, wichtig ist das was letztendlich an Audioqualität rauskommt.

Meine sechs Atmoslautsprecher sind nun fertig verleimt und geschliffen. Im nachfolgendem Foto schön aufgereiht zur Lackierung.

Und hier der erste Anstrich und bevor jetzt gleich welche sagen wo denn die Grundierung sei, diese ist in diesem Acryllack bereits enthalten.

Nachdem die sechs Atmoslautsprecher lacliert und getrocknet waren ging es an den Einbau des Hoch- und Tiefmitteltöners.

Als erstes kommt das Sonofil rein.

Dann wird der Tief/Mitteltöner verkabelt, der Hochtöner verkabelt und zu guter letzt noch das BR-Rohr eingebracht.

FW, Sidesurround und Backsurround Lautsprecher sind bereits vormontiert und werden jetzt verleimt.

Das Verleimen der FW und SS.

Die vormontierten Backsurround.

Zwei Sidesurrounds, zwei Front-Wide und zwei Bachksurround Lautsprecher sind nun fertig verleimt und geschliffen. Frequenzweiche und Dämmung ist auch schon drin, jetzt gehts ans lackieren.

Fertig lackiert.

Mittlerweile sind alle Lautsprecher zusammengebaut, lackiert, auf Funktion geprüft und an ihrem Bestimmungsort installiert.

Die Atmos Lautsprecher sind bezogen auf den Referenzplatz in einem 45 Grad Winkel positioniert und mit einer 20 Grad Anschrägung auf den Referenplatz ausgerichtet.

Atmos Front rechts und links.


Atmos Mitte rechts + Atmos Back rechts.

Atmos Mitte links + Atmos Back links.

Zu sehen ist die Rohinstallation. Alle Lücken sowie auch die Lautsprecher selbst werden noch mit Akustikstoff verkleidet. Untere Hörebene neben den Frontspeakern. Front Wide links + rechts.

Sidesurround links + rechts.

Backsurround links + rechts Das Gehäuse wurde nach oben verlängert um eine Befestigungsmöglichkeit zu schaffen. BR und Anschlußterminal liegen hier innerhalb der Verlängerung.

Alle Lautsprecher werden über eine Trinnov Altitude 16 gesteuert und eingemessen und mittels einer ganzen Armada von Endstufen befeuert.

Mittlerweile betreibe ich mein Hobby Heimkino bereits seit mehr als 10 Jahren und habe in der Zeit mehrere Lautsprechersetups mein Eigen nennen können. Bei den Satorique von Intertechnik habe ich nun das Gefühl angekommen zu sein. Die Lautsprecher sind pegelfest und haben einen hervorragenden Klang der auch bei Musikeinspielungen seine Vorteile ausspielen kann.

Die Fotos zeigen das Einmessmikrofon der Trinnov Vorstufe darunter Oppo203 und ganz oben einen Sony VPL VW 760 mit ISCO Anamorphot. Die zwei Fotos zeigen den momentanen Ausbauzustand der noch nicht final ist. Es fehlen noch diverse Absorber und Verkleidungen.

Als Endstufen verwende ich Crown XLS 1502 und 1002. Für das Bassmanagment u.a. auch eine T.Amp Proline 3000.

SB - Satorique 1 Kino / MTM Beryllium

SB - Satorique 1 Kino / MTM Beryllium

Kompakter flacher Wandlautsprecher fürs Heimkino

Ein guter Bildschirm oder Beamer samt Leinwand macht lange noch kein Heimkino, es braucht schon die richtige Heimkino-Ausstattung, den passenden Zuspielpartner, einen guten Mehrkanal-Verstärker und - wer hätte das hier an dieser Stelle gedacht - die passenden Lautsprecher.

Es ist ja kein Geheimnis mehr, dass weder dicke High-End-Lautsprecherkabel noch der beste Verstärker wenig detailreiche Lautsprecher kompensieren können, da hilft selbst eine exzellente Bildreproduktion nichts, da das Gefühl bei der Filmwiedergabe maßgeblich über den Sound erzeugt wird.


Verständlich ist auch, dass dennoch nicht jeder Heimkinoliebhaber bereit ist, wie in einer Arena kreisförmig um sich herum seine Lautsprecher aufzubauen. Wenn dann noch so etwas wie Surround-Lautsprecher von der Decke baumelt, ist es um den Haussegen meistens geschehen. Daher gibt es jetzt ein Duo aus Satori Kino 1 und MTM Beryllium als Lautsprecherset fürs Heimkino. Wobei das nur eine von vielen möglichen Kombinationen ist.

"Sind das dann High End Kinolautsprecher?" klingelt es jetzt schon im Ohr

Bezogen auf ein Heimkino wäre dieser Begriff durchaus zutreffend. Für größere Kinos setzt man auf professionelle Beschallungsanlagen, weil diese die notwendigen Pegelreserven für explosive Filme bieten. Falls Sie also ein größeres Publikum einladen möchten als die Schulklasse ihrer Kinder, brauchen Sie mehr Pegel, als die Satorique Heimkino-Lautsprecher bieten können.

Das Besondere an unseren Satorique-Heimkino-Lautsprechern ist die konsequente Weiterentwicklung dieser Serie mit den SB-Satori-Treibern. Mittlerweile fließen mehr als zwei Jahre Erfahrung in die neuesten Projekte mit ein.

Zweifelsfrei stellt sich die Frage nach dem Sinn neuer Konstruktionen, doch dieser ergibt sich aus der wachsenden Nachfrage nach Premium-Kinolautsprechern. Bei Lautsprechern ergeben sich mit zunehmenden Ansprüchen an die Klangqualität und Feinzeichnung der Tonwiedergabe immer höhere Konstruktionsanforderungen an die Frequenzweichen und die Lautsprechergehäuse sowie nicht zuletzt natürlich an die Chassis.

Hochauflösende Audio- und Bildformate spornen uns zwangsläufig bei den Entwicklungsarbeiten an. Daher haben wir uns die bevorzugten Konstruktionen - die Satorique 2 MTM und die Satorique 1 - vorgenommen und zwei aufeinander abgestimmte Lautsprecher entwickelt, die ein ideales Zusammenspiel im Heimkino bieten können. Hierbei werden als Highlight zudem in dem größeren der beiden Lautsprecher - der MTM Beryllium - wie der Name schon sagt, Beryllium-Kalotten eingesetzt, da diese die Sprachverständlichkeit und die Hochtonklarheit und -sauberkeit so noch einmal auf ein höheres Niveau anheben.

Die Kombination aus einem 16-cm-Tiefmitteltöner und einem Ringdome ist bei geringen Pegeln im ersten Moment von der Doppelbestückung mit Berylliumkalotten klanglich nur minimal zu unterscheiden. Aber sagen sie das mal einem Perfektionisten .... Erst mit zunehmendem Pegel hört man die Unterschiede der unterschiedlichen Hochtonbestückungen immer deutlicher.

Da die Weichen der zwei Wandlautsprecher so konstruiert sind, dass diese fast identische Wirkungsgrade und Frequenzgänge aufweisen, ist die Kombination beider Modelle uneingeschränkt möglich.

Hier die Weiche der Satorique 1 Kino.

Grundsätzlich ..

ist es das Ziel, das die Audioinhalte so von den Lautsprechen wiedergeben werden, wie sie aufgenommenen und abgemischt wurden. Daher wird immer als Grundabstimmung von der idealen Linearität ausgegangen. Da jeder Lautsprecher nicht ideal ist, führen geringe Abweichungen vom Linearpegel auf Achse zu einer Steigerung der Detailabbildung und der authentischen Wiedergabe. Messungen, die diese Zusammenhänge teilweise wiedergeben, werden nur im Bereich der professionellen Beschallungstechnik ausgewiesen, beispielsweise die frequenzabhängige Rundstralcharakteristik.

Es ist bei den Kino Lautsprechern näherungsweise ein Strich auf der Achse der 85 dB Linie, mit einem abfallenden Bass unterhalb 80 Hz, sodass die Kinolautsprecher mit Subwoofer sauber kombinierbar sind. Der Bufflestep ist bei dieser Serie stärker ausgeglichen, als bei der Satorique MTM und einer Satorique 1 im flachen Gehäuse, wodurch die neuen Kinolautsprecher auch den Kickbass sauber spielen können und eine Filterung zum Übergang des Sub wesentlich einfacher sowie akustisch ausgewogen wird. Da diese Zusammenhänge kaum aus den Standardmessungen zu entnehmen sind, haben wir uns die gespart. Da qualitativ schlechte Messungen nicht repräsentativ für den Lautsprecher sind und mehr über den Messraum als über den Lautsprecher aussagen, müssen wir entweder die aufwendig zu messenden reflexiosfreien Messungen durchführen oder diese weglassen.

Im Heimkino ...

... wird normalerweise die Lautsprecheranordnung so gewählt, dass alles an einem Referenzplatz perfekt klingt. In der Realität ist das dann ein Sofa oder mehrere Sessel, also relativ zur Raumgröße ein recht großer Hörbereich, der möglichst gleichmäßig beschallt werden sollte. Damit dies gelingt, spielen die Kinolautsprecher über die Hochachse auch unter seitlichen Winkeln mit geringsten Pegelverlusten linear. Die Satorique 1 Kino spielt auch über die Höhe sehr gleichmäßig, während die MTM Beryllium sehr gleichmäßig über das Frequenzband in der Höhe bündelt. So ist die Grundlage gegeben, dass mit diesen Heimkino-Lautsprechern auch eine Gruppe von Zuschauern bestmöglich beschallt werden kann, nicht nur ein einzelner Heimkino-Fan.

Bei der Satorique 1 Kino wird im Standardfall eine minimale Hochtonanhebung vorgenommen, da bei frontaler Bespielung immer etwas Hochtonpegel durch Textilien wie beispielsweise die akustisch transparente Leinwand verloren geht und bei der Nutzung als Effektlautsprecher selten eine Ausrichtung auf Achse erfolgt, sondern meist unter leichten seitlichen Winkeln, unter denen der Hochton naturgemäß leicht abfällt. Durch die Abstimmung des Widerstandes vor dem Hochtöner kann man den Hochtonpegel sehr sauber variieren, sodass der Lautsprecher auch an andere Situationen und Hörgewohnheiten anpassbar ist.

Die Variation mit gut 1 dB liegt an der Wahrnehmungsschwelle des Gehörs und ist als Feinjustage gedacht. Der Charakter der Lautsprecher, die Klangfarbe und die Rundstrahleigenschaften werden damit grundsätzlich nicht beeinträchtigt.

Diese Pegeljustage ist eine feine Sache beim Abstimmen Ihres Heimkinos. Von einer linearen Abstimmung selbst in überdämpften Heimkinos bis hin zu einer dezenten Hochtonabsenkung selbst in halligen Wohnzimmern ist alles möglich - durch einfaches Umstecken auf der Leiterplatte. Aufgebaut auf einer speziellen Leiterplatte ist dies ein Kinderspiel auch für Löt-Muffel, wenn die Frequenzweiche fertig aufgebaut zu Ihnen kommt (als Option erhältlich).

Der Einfluss des Hörabstandes spielt bei der Wahrnehmung sicherlich auch eine entscheidende Rolle. Beim Klangtest hörten wir das Setup in einem 40-qm-Raum mit Trockenbauwänden ohne Teppich, dafür jedoch mit Fliesen. So entstand am 3,50 m entfernten Hörplatz ein recht anstrengendes Hörerlebnis, verstärkt durch ungewollte Reflexionen.

Eine lineare Abstimmung würde man hier eher bevorzugen, doch wer hängt sich schon die Wand- Lautsprecher auf 70 cm Bodenabstand? Weitere Hörtest zeigen, dass das gegenteilige Extrem mit einer Aufhängung in einer Höhe von 140 cm den ganzen Raum mit einem angenehmen und doch präsenten Klang auch außerhalb des Sweet Spot füllt. Ein leichtes Anwinkeln zum Hörer hin lässt den Sweet Spott wieder präsenter wirken, ohne viel an Raumklang und Bühnendarstellung zu verlieren. Alles eine Sache der Dosierung.

Spielraum für Experimente ist die Domäne des klassischen Lautsprecher-Selbstbaus, hier bietet dieser seine Vorteile gegenüber fertigen Lautsprechern mit eingeschränkten Aufstellungsmöglichkeiten.

Hier setzen wir natürlich voraus, dass jemand, der sich Heimkino-Lautsprecher an die Wand hängt, sich auch mit den akustischen Möglichkeiten seines Raumes auseinandersetzt und gegebenenfalls geeignete Maßnahmen zur Verbesserung der Raumakustik ergreift.

Die Fülle an verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten geben einem die Gelegenheit, seinen Traum vom perfekten Heimkino zu verwirklichen. So haben wir es uns nicht nehmen lassen, die MTM mit einer Beryllium-Kalotte neu abzustimmen. Die Gehäuse Konstruktion ist unverändert geblieben. Nachzulesen unter:

Wir sehen so etwas nicht als Tabu, sondern als Annäherung an das Optimum dessen, was derzeit im Hochtonbereich möglich ist. Den vorhandenen Heimkino Kino Besitzer kommt es entgegen. Die jahrelange Erfahrung der Scanspeak-Entwickler im Dienst von SB zahlt sich nun auch bei diesen Hochtönern In Form der Beryllium Kalotte aus. Mehr Hör-Erfahrungen werden wir in diesem Magazin bei gegebener Zeit veröffentlichen, damit die MTM Beryllium nicht zu kurz kommt ...

Gehäuse Satorique 1

Der Gehäusebau der Satorique 1 Kino gestaltet sich als einfach. Jeder Baumarkt hat die Möglichkeit, ihnen die Gehäusezuschnitte zu fertigen. Wenn sie die Oberfräse nicht ihr Eigen nennen, schicken wir ihnen auch nur die Schallwand zu.

Komplette Gehäusezuschnitte können ebenfalls geordert werden.

Mit Rat und Tat stehen wir für aufkommende Fragen und Wünsche zu Verfügung.

Ob Birke Multiplex oder MDF hängt mit sicherheit von der Sichtbarkeit und dem Finisch ab.

Ein einfacher Zimeranswinkel reicht für den kompletten Aufbau.

Wofür so eine Verpackung alles gut ist.

Ein Schulzirkel aus vergangen Zeit, reicht aus um alles anzuzeichnen.

Drei Löscher bohren und mit der Stichsäge ausschneiden.

Mit der Oberfräse die Chassi Fräsungen vornehmen.

Wie so etwas geht auch wenn kein Fräszikel vorhanden ist , werden wir in ein späteren Tutorial noch zeigen.

Oder einfach die Schallwand bei Intertechnik ordern.

Bassreflex Rohr nicht vergessen auszusägen.

Sieht doch schon ganz gut aus, jetzt gibt es erstmal eine Kaffeepause.

Bedämpfung locker mit Sonofil füllen und anschließend die Chassis reinschrauben, fertig.

Fazit

Sicherheit gibt ihnen ein voll entwickelter Kino-Lautsprecher, in etlichen Tests unter realen Hörgegebenheiten. optimiert. Die vorgefräste Leiterplatte mit dem Bestückungsplan trägt zum sichern Aufbau ihr Übriges dazu bei.

Den Luxus, ihren Hochtöner an ihren Raum und Hörgewohnheiten anzupassen, wollen wir ihnen ebenfalls nicht vorenthalten.

Ein Komplettaufbau der Weiche aus unserem Haus, bieten wir ihnen als zusätzliche Option an.
Der Ausbau ihrer Heimkinoanlage ist Zukunft orientiert Durchdacht, sodass sich aktuell einige Satorique/s miteinander kombinieren lassen.

Empfehlung: Raumkorrektur kostet Geld - über den Erfolg kann man sicherlich streiten. Den richtigen Lautsprecher für den Raum, den ich kenne (akustisch gesehen), ist meine Empfehlung.

Ganz gleich, wie sie sich entscheiden: Die hier vorgestellten Heimkino-Lautsprecher sind nur zwei von vielen Beispielen aus dem Intertechnik-Sortiment. So wird Ihr Heimkinosound zu einem Erlebnis, wovon sich ihre Brieftasche im Fertig-Bereich nur langsam erholen würde. Wenn das mal kein Grund ist, selber Hand anzulegen.

Und wann bauen Sie ihr Heimkino?

Marcus Nötzel und das Intertechnik-Team

I.T. Intertechnik
I.T. Intertechnik Kerpen GmbH Located at Europaring 28, 50170 , Kerpen Germany, . Phone: +490227390840. https://www.facebook.com/Lautsprecherbau https://twitter.com/it_intertechnik https://plus.google.com/111120951705739054145/about https://plus.google.com/102648362843691426793/about https://www.youtube.com/user/lautsprecherbau